Mitte 2015 startet die Auslieferung der MolyWinch 3/1500. Nach einem anstrengenden Entwicklungsjahr kommen wir den ersten Bestellungen nach.

Standort: Waren/Vielist

Der Prototyp und Urvater der neuen Elektrowinden-Generation steht im Nord-Osten unserer Republik auf dem Flugplatz Vielist in der Nähe von Waren. Die Winde hat sich im "harten" Schulungsgeschäft bewährt. Ob Schulungen im Stufenschlepp, ob "Schnupperer" im Flachschlepp oder Flugbegeisterte in der Tandemformation... jede Aufgabe wurde gelöst.

Ein kurzer Film über das Prinzip des Stufenschlepps aus Sicht des Piloten.

Auskünfte erteilt:

Norddeutsche Gleitschirmschule GmbH
Schillerstr.10
17192 Waren  (Müritz)

Telefon: +49 3991 747 9820



Standort: Georgsmarienhütte

Mit den Erfahrungen aus Vielist haben wir aus dem Prototypen eine serientaugliche Winde entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Mohaupt-Windenbau wurde das kombinierte Spul- und Kappsystem überarbeitet und die Elektronik auf kommende Erweiterungen ausgelegt.

Diese Winde wurde und wird  zu Demostrationszwecken eingesetzt. Sie konnte schon im Alten Lager, in Stapelburg, in Pohlheim, in Cottbus  und auf dem Testival in Aßlar das anwesende Publikum überzeugen.

Wenn Sie auch auf ihrem Platz eine Demonstration wünschen rufen Sie uns an und erfragen unsere Bedingungen.


Standort: Pohlheim

Nach einer erfolgreichen Demonstration am Flugfeld Pohlheim im Frühjahr 2015 erfolgt die Auslieferung der Winde mit der Seriennummer 2 am 24.6.2015. Ein Filmsequenz von den ersten Starts der Starrflügler mit dem Startwagen zeigt das Video bei YouTube.


Standort: Stapelburg/Harz

Mit der Bestellung aus dem Harz von der Flugschule Knut Jäger haben wir die zweite erfolgreiche Gleitschirmschule von unserem Konzept überzeugen können. Nicht nur die vielen passiven und aktiven Sicherheitsmerkmale der Winde konnten überzeugen, sondern auch ihre Wirtschaftlichkeit. Mit über 10000 Schleppstarts im Jahr werden gerade die  Betriebskosten für sich sprechen.


Standort: Waren/Vielist

Kurz vor der Ausliefeung .... die Winde mit der Seriennummer 4 wird am Freitag den 3.6. 2016 nach Waren/Vielist ausgeliefert!

Kurz vor der Ausliefeung .... die Winde mit der Seriennummer 4 wird am Freitag den 3.6. 2016 nach Waren/Vielist ausgeliefert!

Jetzt bekommt unser Prototype in Waren Gesellschaft. Mit der Ausliefeung der Seriennummer 4 ergänzt die Norddeutsche Gleitschirmschule ihre Windenflotte um eine weitere Elektro-Winde. Beide Winden sollen über ein gemeinsames Stromaggregat betrieben werden. So bilden die beiden Doppeltrommel-Winden eine Einheit, die

MolyWinch Quattro POWER.

Da die Seile unabhängig von einander ausgezogen werden können, kann durch den geschickten Einsatz eines Lepos eine kontinuierlche Schleppfrequenz erzielt werden.Diese wird sicherlich höher als die benötigte Frequenz für eine Schulung liegen. So dürften also nicht nur die Flugschüler von der größeren passiven Sicherheit profitieren, sondern auch die Freiflieger durch das vergrößerte Angebot der möglichen Schleppvorgänge.


Standort:  Coesfeld/Gaupel

moly5.jpg

Mit der Auslieferung der Seriennummer 5 starten wir in das Jahr 2017.

Eine Abordnung der münstAIRland e.V. - Drachen- und Gleitschirmflieger hat 31.03.2017 die Winde mit der Seriennummer 5 aus Georgsmarienhütte abgeholt und an ihren Heimatplatz in der Ortschaft Gaupel gebracht. Das dortige Gelände der Schleppgemeinschaft wurde in den letzen Monaten auf diesen Einsatz vorbereitet.  Jeder Startplatz wurde mit einem Netzanschluß versehen und bietet damit die Gewähr einer optimalen Nutzung.

Ohne Abgase oder Motorgräusche werden dort demnächst die Piloten im möglichen Stufenschlepp direkt in der Thermik abgesetzt.

Wir hoffen deshalb auf viele im dhv-xc dokumentierte Flüge zulesen.